Menü

061 226 44 44

info@ips-net.ch

 

Stellensuche - Wir helfen Ihnen dabei

Weiterbildung für Temporärarbeitende

 

Arbeiten Sie temporär?
Unterstehen Sie dem GAV Personalverleih?

Dann haben Sie Anspruch auf Weiterbildungsleistungen.

 

WIESO WEITERBILDEN?

Wer sich bildet, entwickelt neue Fähigkeiten, erweitert sein Netzwerk, sichert seine Position oder gewinnt neue berufliche Perspektiven.

WELCHE WEITERBILDUNG?

Wir beraten Sie bei der Auswahl der Kurse, die Ihrer beruflichen Entwicklung und damit verbunden Ihrer Arbeitsmarktfähigkeit dienen.

WELCHE LEISTUNGEN?

Maximal CHF 4‘000 für Weiterbildung während 12 Monaten und CHF 2‘000 für Lohnausfall während 6 Monaten (abhängig von den geleisteten Arbeitsstunden).

 

 

WELCHE LEISTUNGEN ERHALTEN SIE AB DEM 01.08.2016

 

ANSPRUCHSFRIST 1

Nach mindestens 352 gearbeiteten Stunden haben Sie einen Anspruch auf CHF 1‘000.- Kurskosten während 12 Monaten, sowie auf CHF 750 Lohnausfall während 6 Monaten.

ANSPRUCHSFRIST 2

Nach mindestens 528 gearbeiteten Stunden haben Sie einen Anspruch auf CHF 2‘000.- Kurskosten während 12 Monaten, sowie auf CHF 1‘250 Lohnausfall während 6 Monaten.

ANSPRUCHSFRIST 3

Nach mindestens 704 gearbeiteten Stunden haben Sie einen Anspruch auf CHF 4‘000.- Kurskosten während 12 Monaten, sowie auf CHF 2‘000 Lohnausfall während 6 Monaten.
 

 

 

Und so schnell kommen Sie zu Ihrer geförderten Weiterbildung

 

Schritt 1

Persönliche Beratung

Unsere Weiterbildungsspezialistin berät Sie gerne persönlich. Sie können uns auch Ihren Weiterbildungswunsch an weiterbildung@favoris-ag.com senden.

Schritt 2

Wahl des Bildungsinstituts

Wir suchen für Sie ein von temptraining anerkanntes Bildungsinstitut.
 

Schritt 3

Gesuch stellen

Wir stellen das Gesuch bei temptraining.
 

Schritt 4

Kursanmeldung

Ist der Bescheid positiv, melden wir Sie für den bewilligten Kurs an.
 

Schritt 5

Vorauszahlung der Kosten

Die Kosten* werden von uns bezahlt.
 

Schritt 6

Kursbeginn

Sie können nun den Kurs besuchen.
 

*Voraussetzung ist ein ordnungsgemässer Abschluss. Nachweis erforderlich.

 

 

 

Nach Ablauf der Anspruchsfrist beginnt eine Wartefrist von 12 Monaten. Wenn Sie in dieser Wartefrist sind, werden Ihnen keine Gesuche bewilligt. Ist die Wartefrist von 12 Monaten abgelaufen, beginnt die Anspruchsfrist von vorne – Sie haben also die Möglichkeit neue Stunden zu erarbeiten. Bitte beachten Sie, dass eine Selbstbeteiligung von 20% bei Weiterbildungsleistungen, die CHF 1‘000.- übersteigen, fällig wird.

 

 

 

 

Nutzen Sie Ihre Chance und nehmen Sie eine unverbindliche und kostenlose Beratung bei unserer Spezialistin in Anspruch.

Debora Martins

Debora Martins

Weiterbildung

Tel.: 061 226 44 44